Samstag, 9. November 2013

Tutorial Sabberlatzerl


Meine Kleine sabbert momentan ohne Ende, die Zähne kommen :) Von der Großen hatten wir zwar ein paar Sabberlatzerl aber bei weitem nicht genug.
Also mussten neue her und weil ich die die wir hatten sehr mochte habe ich die Form für den Schnitt als Vorlage genommen. 

Damit die Oberseite mehr Stoff hat als die Unterseite hab ich die Idee von Cecilia aufgegriffen und so einen Schnitt für den Oberstoff gebastelt. 

Das Schnittmuster könnt ihr HIER herunterladen.

Für den Oberstoff habe ich Jersey genommen, nicht elastische sind aber sicher auch möglich. Die Unterseite ist aus Fleece, da kommt lange nix durch ;)

So los gehts!



Schnittmuster ausdrucken, ausschneiden und Ober und Unterstoff im Bruch + Nahtzugabe zuschneiden.



Oberstoff rechts auf rechts auf den Unterstoff stecken.


An einer Stelle eine ca 5cm lange Wendeöffnung markieren.


Einmal runderhum nähen, habe einen normalen Geradstich mit Stichlänge 3 gewählt.



Nahtzugabe an den Enden und beim Spitzl einkürzen...


...und wenden.


Knappkantig absteppen und dabei die Wendeöffnung schließen. Verwende dafür gerne meinen Schmalkantenfuß, damit muss man nicht so auf den Abstand zum Rand achten.


Jetzt braucht ihr noch irgendeinen Verschluss. Ich habe mich für Jerseydrucker entschieden, ihr könnt aber auch Klett oder Kamsnaps verwenden. Wenn der Stoff recht dünn ist würde ich die Bereiche jedoch mit Vlieseline verstärken.


Und schon ist es fertig und Einsatzbereit!

Ich wünsche euch viel Freude mit meiner Anleitung!

Kommentare :

  1. Danke für die tolle Anleitung....Lieben Gruß Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Nice tutorial and nice "dregglis" as we say in Swedish :-) /Cecilia

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Idee! Danke! Die sehen nicht so nach Lätzchen aus. Ich werde auf alle Fälle für eine schwerstbehinderte Schülerin nähen.

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für den schönen Schnitt! Ich nähe ihn sehr sehr gerne und oftt - heute auch auf meinem Blog :)
    LG, Esther

    AntwortenLöschen
  5. Danke für dein tolles Tutorial. Das ist jetzt mein neues Lieblingsschnittmuster für Halstüche :-) Es fällt so schön, dadurch, dass es eben nicht so glatt liegt.
    Ich werde bestimmt noch ganz viele davon nähen!

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für das Schnittmuster und die Anleitung. Das mit den Bildern ist auch klasse und vereinfacht das Ganze nochmal. ;-)

    AntwortenLöschen